Die Anregung des Jugendrates, das ehemalige Lehrschwimmbecken des Schillergymnasiums zu einem Multifunktionsraum umzunutzen fand im Schulausschuss am Dienstag Unterstützung. Ratsherr Powroznik kündigte für die Grünen an, dass sie die Vorschläge im Rahmen der Haushaltsplanberatungen für 2020 aufgreifen werden. „Wir freuen uns darüber sehr und hoffen, dass sich die anderen Fraktionen dem anschließen“, erklärt Noah Börnhorst, Vertreter im Schulausschuss.

Vorher hatte Stadtdirektor Thomas Paal erklärt, die Kostenermittlung für die Herrichtung des Kellerraums würden sich auf etwa 100.000 Euro belaufen. „Wir können uns nicht erklären, wie die Stadt auf diese Summe kommt. Eine grobe Schätzung eines Architekten hatte vorher etwa 30.000 Euro Investitionsbedarf gesehen“, so Börnhorst weiter.

„Mit Blick auf die Haushaltsberatungen werden wir den Ratsfraktionen alle erforderlichen Informationen zukommen lassen, damit endlich im Sinne der Schüler*innen des Schillergymnasiums, die sich mittlerweile in zweiter Generation engagieren beschlossen wird“, so Jugendratsmitglied Noah Börnhorst abschließend.

Foto: Schillergymnasium Münster

Kategorien: Schulen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.