Jugendrat: Mitmachen – Mitbestimmen – Mitgestalten

Geschichte

Um junge Menschen aktiv an gesellschaftlichen Prozessen und Entscheidungen zu beteiligen, praktiziert die freie und öffentliche Jugendhilfe in Münster seit Jahren offene und projektorientierte Beteiligungsformen.

Nach Ablauf einer erfolgreichen Modellphase hat der Rat der Stadt Münster im Sommer 2008 beschlossen, den Jugendrat als dauerhaftes Partizipationsgremium für Kinder und Jugendliche in Münster einzurichten.

Der Jugendrat Münster

Wir vertreten die Interessen der Kinder und Jugendlichen der Stadt Münster. Zudem entwickeln wir in unseren Arbeitsgruppen Projekte und Aktionen, um Münster politisch mitzugestalten.

Wir als Jugendrat bestehen aus maximal 30 Mitgliedern, die aus den sechs Bezirken Nord, Ost, West, Südost, Hiltrup und Mitte von Kindern und Jugendlichen aus ganz Münster gewählt werden. Dazu gehört auch eine sogenannte Pädagogische Begleitung. Sie ist das direkte Bindeglied zwischen Jugendrat und Verwaltung. Sie organisiert unsere Sitzungen und Treffen und kümmert sich um Einladungen oder Mitteilungen für den Jugendrat. Die Wahl findet alle 3 Jahre statt. Zur Wahl aufstellen lassen können sich alle zwölf- bis einschließlich siebzehnjährigen Münsteranerinnen und Münsteraner.

Als überparteilicher Jugendrat treffen wir uns regelmäßig zu Sitzungen, um über aktuelle Entwicklungen in Münster zu diskutieren und Beschlüsse zu fassen. Das bedeutet, dass wir per Abstimmung zu einem Thema eine Position beziehen. Wir unterbreiten jedoch auch Anregungen nach § 24 GO NRW an den Rat oder die Bezirksvertretungen in Münster. Thematisch diskutieren wir dabei zum Beispiel ein Spaßbad für Münster, einen neuen Sportpark, Digitalisierung an unseren Schulen oder die momentane Busanbindung für Schülerinnen und Schüler.

Der 5. Jugendrat Münster 2018-2020

Bezirk Mitte

Bezirk West

Bezirk Nord

Bezirk Ost

Bezirk Südost

Bezirk Hiltrup

Pädagogische Begleitung

Ruth Durek
Stadt Münster
Amt für Kinder, Jugendliche und Familien