Der Jugendrat der Stadt Münster hat in seiner Sitzung am Montag den 09. Mai eine Anregung zur Überprüfung der Entsorgungsmöglichkeiten am Kanal verabschiedet. „Wir haben zuletzt am Aasee gesehen, was es für ein Müllchaos auf Grünflächen geben kann. Wenn die Bürger*innen ihren Müll entsorgen wollen, aber nicht können, dann ist das ein Problem“, so Lasse Loskant, Vorstandsmitglied des Jugendrates. „Jugendliche sind auf uns zugekommen, dass sie ihren Müll nach einem der ersten warmen Tage in den letzten Wochen am Kanal nicht entsorgen konnten“, so Loskant weiter.

„Als Jugendrat schlagen wir außerdem vor, dass am Kanal Abfallboxen für Grillasche aufgestellt werden, wie es sie etwa am Aasee gibt“, erläutert Hermann Josef Hüffer, ebenfalls Vorstandsmitglied im Jugendrat. „Wir richten unsere Anregung an den Rat und die Bezirksvertretungen aller Stadtbezirke, durch die der Kanal fließt und hoffen, dass noch bevor das große Grillen im Sommer beginnt, bessere Entsorgungsmöglichkeiten geschaffen werden“, erläutert Hüffer die Anregung.

Die Anregung wird am 22.05.2019 in den Rat eingebracht und wird dann von der Verwaltung geprüft werden. Die Anregung könnt ihr Euch auch selbst anschauen:

Kategorien: Umwelt

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.